Blurring The Lines

Blurring The Lines

13. Juli – 8. September 2024

Gestalterische Praxis zwischen Kunst und visueller Kommunikation
Ausstellung / Workshop / Diskussion / Blurry Library/ Lesung
Kuratiert von Marita Landgraf und Káschem Büro

Eröffnung: 13. Juli 2024 – 16.00 Uhr
Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Begrüßung: Christa Mahl, Künstlerhaus Lauenburg e.V.
Einführung: Marita Landgraf und Insa Kühlcke-Schmoldt, Kuratorinnen der Ausstellung, anschließend Quiche und Rosé auf der Künstlerhausterrasse

„Blurring the Lines“ versammelt eine Vielzahl gestalterischer Werke, um individuelle Ausdrucks- und Handlungsweisen von Gestalter:innen und Künstler:innen darzustellen. Dabei erkundet die Ausstellung die Wechselbeziehungen von visueller Kommunikation und Bildender Kunst: Freiräume und Grauzonen, Überlappungen, Dialoge und Kooperationen. Intention ist es, die verfestigte Abgrenzung der beiden Bereiche und Berufsbezeichnungen aufzuweichen und anhand exemplarischer Positionen Wege des Dazwischen aufzuzeigen. 

Bereits die Ausstellungskonzeption entstand im „Dazwischen“und in engem Austausch mit den Gestalterinnen Insa Kühlcke Schmoldt und Nina Massow von Káschem Büro, die ebenfalls Arbeiten ausstellen werden. Zudem zeigen die eingeladenen Gestalter:innen Jian Haake, Santiago da Silva und Rana Wassef, die sich – ohne feste Zuschreibung – frei zwischen Kunst und visueller Kommunikation bewegen, weitere Arbeiten und bringen sich kuratorisch ein. Das gesamte Team steuert Vorschläge für zusätzliche Werke anderer Gestalter:innen bei, sodass sich die Sammlung kollektiv erweitert.  

In einer Blurry Library sind die Besuchenden eingeladen den individuell relevanten kulturellen, gesellschaftlichen, designtheoretischen oder -historischen Inspirationsquellen und Referenzen der Ausstellenden nachzuspüren. So werden direkte Verknüpfungen in die Ausstellung geschaffen.

In einer Blurry Library sind die Besuchenden eingeladen den individuell relevanten kulturellen, gesellschaftlichen, designtheoretischen oder -historischen Inspirationsquellen und Referenzen der Ausstellenden nachzuspüren. So werden direkte Verknüpfungen in die Ausstellung geschaffen.


Programm

Mit Beiträgen von: Juan Blanco, Supisara Burapachaisri, Reinaldo Camejo, Si-Ying Fung, Carmen Gray, Mankun Guo, Jian Haake, Miriam Hartung, Santiago Insignares, Irene Janson, Káschem Büro (Insa Kühlcke-Schmoldt und Nina Massow), Seppe-Hazel Laeremans, Leonie Lindl, Anika Mohr, Franziska Nast, Christine Salmen, Gersande Schellinx, Stoodio Santiago da Silva (Ana Cecilia Breña und Santiago da Silva), Studio Kultur & Identität HfK Bremen, Thomas Suadicani, Rana Wassef, Maj-Brit Wussow, Alex Zeta und weiteren.


27. – 28.06.2024

Spektrum Demokratie

White Title Studio
Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

In einem zweitägigen Workshop mit Schüler:innen der Albinus Gemeinschaftsschule Lauenburg entstanden Plakate zum Thema Demokratie. Einige Motive können zur Ausstellungseröffnung mitgenommen werden, um am 14. Juli 2024 in der Lauenburger Demonstration „Gestern, heute, morgen – Aufstehen für Demokratie” direkt zum Einsatz zu kommen.

Einige Plakatmotive können in der Ausstellung „Blurring the Lines“ mitgenommen werden.


13.07.2024 – 16.00 Uhr

Eröffnung

Blurring the Lines

Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Begrüßung: Christa Mahl, Künstlerhaus Lauenburg e.V.
Einführung: Marita Landgraf und Insa Kühlcke-Schmoldt, Kuratorinnen der Ausstellung
Anschließend Quiche und Rosé auf der Künstlerhausterrasse


13.07. – 08.09.2024

Blurry Library

Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

In der stetig wachsenden Blurry Library sind die Besuchenden eingeladen den individuell relevanten kulturellen, gesellschaftlichen, designtheoretischen oder -historischen Inspirationsquellen und Referenzen der Ausstellenden nachzuspüren. So werden direkte Verknüpfungen in die Ausstellung geschaffen. Zudem werden künstlerische Publikationen von Studierenden gezeigt. Auf Lesezeichen können eigene Inspirationen oder Gedanken in den Büchern hinterlassen werden.


15. – 17.07.2024

Unruly Repairs

Workshop von Jian Haake
Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Der dreitägige Workshop im Künstlerhaus Lauenburg bringt internationale Gestalter:innen zusammen, um sich kritisch mit standardisierten Tools auseinanderzusetzen. In einem vielschichtigen Terrain, das zwischen Kunst und visueller Kommunikation oszilliert, werden widerspenstige Strategien und unkonventionelle Werkzeuge erprobt, die absichtlich Reibung erzeugen, Unbehagen verursachen und das Unerwartbare begünstigen. Der Workshop mit Jian Haake stellt einen dynamischen Austausch zwischen kreativer Praxis, künstlerischem Ausdruck und kritischer Reflexion her.


28.07.2024 – 14.00-17.00 Uhr

Künstler:innen Publikationen – Studierende im Dialog

Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Studierende präsentieren ihre künstlerischen Publikationen und diskutieren kreative Prozesse, von der Themenfindung bis zur visuellen Umsetzung. Dieser praxisorientierte Austausch ermöglicht es, Erfahrungen zu reflektieren, Ideen zu teilen und wertvolle Kompliz:innen zu finden. 

Im zweiten Teil möchten wir mit Victoria Ringleb, Geschäftsführerin der Allianz deutscher Designer (AGD), einen Bogen zu aktuellen Herausforderungen in Gestaltungsberufen schlagen: Können Druckerzeugnisse nachhaltig sein? Welchen Stellenwert nimmt das Digitale ein, welchen die haptische Qualität von Gedrucktem?

Sven-Christian Schuch, Kurator & Künstlerischer Leiter »sp ce | Muthesius«, führt durch den Nachmittag. Interessierte Besucher:innen sind zur fachlich kreativen Diskussion und zum fröhlichen Ausklang willkommen.


08.08.2024 – 10.00-17.00 Uhr

Demokratie gestalten!

Poster-Workshop für Deine persönliche Botschaft an Lauenburg


09.08.2024 – 10.00-17.00 Uhr

Zines?!

Gestalte und drucke dein eigenes Magazin!

Sommerferien-Workshop in Kooperation mit dem Ortsjugendring Lauenburg
Risofort Druck-Kollektiv
Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

In zwei offenen Workshops für junge Menschen zw. 12 – 19 Jahren entstehen Poster und ein kollaboratives Magazin zum Thema Meinungsfreiheit auf dem Risographen. Das Kollektiv führt in diese besondere Sofort-Drucktechnik ein.

Teilnehmende können an nur einem der beiden Termine kommen oder vertiefend an beiden Tagen.
Unkostenbeitrag: 2 €, inkl. Mittagessen durch den Ortsjugendring Lauenburg.
Verbindliche Anmeldung an info@kuenstlerhaus-lauenburg.de.


ab 09.08.2024Release 17.00 Uhr

Poster Wall Lauenburg

Kuratiert von studio other types
Alte Wache, Lauenburg
Öffentliche Release: 09.08.2024 um 17.00 Uhr vor Ort

Die »Poster Wall Lauenburg« widmet sich der grafischen Erforschung im öffentlichen Raum, um so zeitgenössische Plakatkunst für eine breite Gesellschaft sichtbar zu machen. Zu dem partizipativen Projekt werden Mitwirkende aus unterschiedlichen Disziplinen eingeladen, Plakate zu gestalten: Grafiker:innen, Illustrator:innen, Designer:innen, bildende Künstler:innen, Fotograf:innen oder Kalligraph:innen. Die Plakatwand gibt Kreativen die Möglichkeit, Gestaltung frei von Grenzen und Räumen zu zeigen und lädt die Betrachtenden ein, zu verweilen, zu rezipieren und ins Nachdenken zu kommen, besonders zur Release am 9. August um 17 Uhr! Und danach jederzeit. 


05.09.2024 – 18.30 Uhr

Behind the Lines – Einblicke in gestalterische Prozesse

HEFT Kollektiv, Sandra Mawuto Dotou, Santiago da Silva
Freiraum im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Hamburg
Moderation: Julia Marie Englert

Gestaltung ist oft ein gemeinschaftlicher Prozess. Bei dem offenen Gespräch »Behind the Lines« geben HEFT, Sandra Mawuto Dotou und Santiago da Silva Einblicke in konkrete Projekte und Gestaltungsprozesse: Wie entstehen durch die Gestaltung von Räumen Gemeinschaften? Wie können und sollten Design und Intersektionalität zusammengedacht werden? Gibt es eine Ordnung von Kunst, Information und Handwerk? Arbeitsabläufe und -entscheidungen im 

Design werden im Gespräch kritisch hinterfragt und der Aspekt des kollektiven Arbeitens wird fokussiert.


08.09.24, ab 14  Uhr

Finissage und Tag des Offenen Denkmals

Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Zum Tag des Offenen Denkmals werden im „Gestaltungsraum“ die Ergebnisse aller Workshops präsentiert.


08.09.2024 – 16.00 Uhr

Offenes Terrain – Lesung

Kuratiert von Annika Dorau
Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Worte werden Gestalt, werden Welt. Den Autor:innen gehört die Bühne. Klang für Klang wandeln ihre Geschichten im Offenen Terrain: benennen, verschweigen, erzählen. Zwischen Prosa und Lyrik begegnen uns Fragen: Welches Gewand tragen die Muttersprachen auf der Zungenspitze und welcher Satz ist das beste Versteck? Wann werden Worte zu Orten, wann das Schweigen zur Schrift? Nur vielleicht werden diese Fragen beantwortet, aber mit Sicherheit wird es spannend und schön. Alle sind im Offenen Terrain für Literatur am 8. September im Künstlerhaus Lauenburg willkommen. 

Anschließend laden wir zum fröhlichen Ausklang auf die Terrasse des Künstlerhauses ein. 

 


08.09.2024 – 17.00 Uhr

Finissage und
Tag des Offenen Denkmals

Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg

Wir laden zum Tag des Offenen Denkmals und zum fröhlichen Ausklang auf die Terrasse des Künstlerhaus Lauenburg ein.


Gefördert von

Logo Stiftung Kunstfonds
sh_de_Bildung+Wissenschaft+Forschung+Kultur_logo
Logo Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
logo agd_signet_farbig