UNRULY REPAIRS Workshop

Der dreitägige Workshop im Künstlerhaus Lauenburg bringt internationale Grafikdesigner:innen und Gestalter:innen zusammen, die an einer kritischen Diskussion über standardisierte Tools interessiert sind. In dem Versuch, vertraute Arbeitsabläufe aufzubrechen und festgefahrene Designmuster in Frage zu stellen, werden wir unsere Werkzeugkisten auspacken und verschiedene “Unruly Repairs” an und mit ihnen durchführen. In experimentellen Versuchen wollen wir unsere analogen und digitalen Werkzeuge optimieren, modifizieren und umfunktionieren, bevor wir sie erneut anwenden und auf die Probe stellen. 

In einem vielschichtigen Terrain, das zwischen Kunst und visueller Kommunikation oszilliert, wollen wir widerspenstige Strategien und unkonventionelle Werkzeuge erproben, die absichtlich Reibung erzeugen, Unbehagen verursachen und das Unerwartbare begünstigen.

Der Workshop von Jian Haake findet im Kontext der zeitgleich stattfindenden Ausstellung “Blurring the Lines – Gestalterische Praxis zwischen Kunst und Visueller Kommunikation” im Künstlerhaus Lauenburg statt und stellt einen dynamischen Austausch zwischen kreativer Praxis, künstlerischem Ausdruck und kritischer Reflexion her. 


Jian Haake ist Grafikdesignerin, Künstlerin und Workshopleiterin. Im Jahr 2017 schloss sie den Masterstudiengang Kommunikationsdesign an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ab und unterrichtete dort im Anschluss bis ins Jahr 2022. Ihre gestalterische und künstlerische Praxis ist geprägt von ihren Erfahrungen im Bereich Grafik Design und Buchgestaltung und öffnet sich zugleich einem weitgefassten Verständnis von artistic publishing. Im Jahr 2023 schloss sie einen zweiten Masterstudiengang in Experimental Publishing am Piet Zwart Institut ab und ist Mitgründerin des Blob Shop Collective in Rotterdam. In ihren unabhängigen und kollaborativen Arbeiten, sowie in ihren Workshops und ihrer künstlerischen Forschung, etabliert Jian Haake eine Herangehensweise, die unkonventionelle Strukturen sowie glückliche Zufälle kultiviert.


Anmeldung: Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um eine kurze Bewerbung per Mail an Annika: dorau@kuenstlerhaus-lauenburg.de. Die Bewerbung sollte eine kurze Info darüber, wer du bist und was du machst (Name, bevorzugte Pronomen, Beruf/Praxis), und einen Link zu deiner Portfolio-Website oder 2 Projekte in einem pdf enthalten. Einsendeschluss: 21.06.2024


FAQs

Muss ich in Deutschland leben, um mich bewerben zu können?
Alle Bewerbungen von Designer*innen und Gestalter*innen sind willkommen. Bitte beachtet aber, dass der Workshop vor Ort in Lauenburg stattfindet.

Wo findet der Workshop statt?
Künstlerhaus Lauenburg, Elbstraße 52/54, 21481 Lauenburg/ Elbe
Anfahrt: Der Bahnhof Lauenburg ist von Hamburg und Berlin aus gut zu erreichen. Der Fußweg vom Bahnhof Lauenburg zum Künstlerhaus durch die Elbstraße dauert etwa 15-20 Minuten.

Wie lange dauert der Workshop?
3 Tage, 15.-17. Juli 2024, Beginn am Morgen, Ende am frühen Abend.

Welche Sprache wird während des Workshops gesprochen?
Der Workshop findet auf Englisch/Deutsch statt. Wenn ihr eine andere Sprache sprecht, seid ihr aber auf jeden Fall willkommen und wir werden eine Lösung finden.

Ist der Raum barrierefrei?
Der Workshop findet im Künstlerhaus Lauenburg statt. Wenn Sie besondere Bedürfnisse bezüglich des Zugangs haben, kontaktieren Sie uns bitte, wir werden einen Weg finden!

Welche Ausrüstung steht zur Verfügung?
Die Workshopleiterin Jian Haake und das Künstlerhaus Lauenburg stellen alle notwendigen Utensilien zur Verfügung. Natürlich können Sie gerne bestimmte Dinge mitbringen, an denen Sie gerade arbeiten oder mit denen Sie gerne arbeiten würden. 

Muss ich für die Anmeldung und den Workshop bezahlen?
Nein, alle ausgewählten Teilnehmer:innen können kostenlos an dem Workshop teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass Reise- und Unterbringungskosten sowie eine Aufwandsentschädigung nicht gezahlt werden. Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer Unterkunft benötigen, lassen Sie es uns wissen! 

Kann ich mich als Kollektiv, Gruppe oder Organisation bewerben? 
Ja. Bitte eine Bewerber:in als Ansprechperson angeben. Angaben zum Kollektiv in der Bewerbung ausführen. Persönliche Angaben für jedes Mitglied und beispielhafte Dokumentation von eurer kollektiven Arbeit im Portfolio angeben.

Hinweis für Teilnehmer:innen mit Kind
Bitte kontaktiert uns, damit wir gemeinsam über eine Betreuungslösung nachdenken können.

Kontakt: E-Mail für Bewerbung und Support dorau@kuenstlerhaus-lauenburg.de