OPEN STUDIOS – Werkwoche Holzschnitt 2018

Open Studios — Werkwoche Holzschnitt 2018

5. — 9. November 2018
Prof. Ellen Sturm mit Studierenden der HAW Hamburg im Künstlerhaus

Prof. Ellen Sturm und Studierende der HAW Hamburg luden ein zum Werkstattbesuch
am Freitag, 9.11. & Samstag, 10.11. 2018, jeweils 15:00 – 17:00


KONZERT — STIPENDIUM KOMPOSITION

Abschlusskonzert und Uraufführung Stipendium für Komposition

Drei Wege — Orte — Werke

Samstag, 20. Oktober 2018, Beginn 19.00 Uhr
Ort_1: Heinrich Osterwold-Halle – Klangtheater „akusmatische Musik“
Ort_2: Maria-Magdalenen-Kirche – „Phyllotaxis für Flügel“
Ort_3: Künstlerhaus – „Loom, a weaving piano“

anschließend

Verabschiedung und Finissage der 32. Stipendiatengeneration
ab 20.00 Uhr
im Künstlerhaus Lauenburg
mit Versteigerung zugunsten des Künstlerhauses:
„Künstler-Bausteine für das Künstlerhaus“ – ein Stipendiatenprojekt 2018

Zu unseren Aktionen „Bausteine für das Künstlerhaus“ finden Sie hier Hintergrundinformationen.

 


ARTISTS-IN-RESIDENCE Ausstellung Bildende Kunst 2018

Ausstellung der 32. Stipendiatengeneration Bildende Kunst
Eröffnung: 9. September 2018
15.00 Uhr Katarína Dubovská, Harald Popp
Galerie und Künstlerbar des Künstlerhauses Lauenburg
16.00 Uhr Performance mit Peter Strickmann – Hitzler Werft Südwerft, Schnürboden

10. September – 21. Oktober 2018

20. Oktober Finissage ab 19.00 Uhr

Katarína Dubovská         Harald Popp          Peter Strickmann


Tag des offenen Denkmals 2018

9. September 2018
Tag des Offenen Denkmals
„Zeitgenössische Kunst in alten Häusern“
Es werden ausgewählte Werkgaben ehemaliger Stipendiat*innen aus dem Archiv des Künstlerhauses zu sehen sein. Auch das Künstlerhaus selbst ist schon ab 13.00 Uhr geöffnet und erwartet Sie dann um 15.00 Uhr zu den Ausstellungseröffnungen der 32. Stipendiatengeneration.

Programm:
11.00 Uhr  Gottesdienst in der Maria-Magdalenen-Kirche,
Am Kirchplatz
12.15  Uhr  Offizielle Eröffnung im Elbschiffahrtsmuseum,
Elbstraße 59
13.00 Uhr  Diese Häuser öffnen ihre Türen für Sie:
15.00 Uhr  Ausstellungseröffnung der 32. Stipendiatengeneration


LESUNG UND PUBLIC VIEWING

23. Juni 2018
Lesung zur Fussball Weltmeisterschaft 2018 und Public Viewing im Künstlerhaus
Dagrun Hintze liest aus „BALLBESITZ“ und
Wiebke Porombka aus der „Der zwölfte Mann ist eine Frau“
18.30 Uhr Beginn der Lesung
20.00 Uhr Live-Übertragung des Spiels Deutschland-Schweden im Foyer des Künstlerhauses auf großer Leinwand
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Tourist-Information Lauenburg/Elbe.


VORTRÄGE 2018

4. Juni 2018
Vortrag und Soundperformance von Peter Strickmann
Stipendiat für Bildende Kunst 2018

in Kooperation mit dem Offenen Atelier des Künstlerhauses und dem Institut für Kunst, Musik und ihrer Vermittlung der Leuphana Universität Lüneburg
14.00 – 16.00 Uhr Unicampus der Leuphana Universität Lüneburg, Gebäude 16, Raum 109/110

23. Mai 2018
Vortrag von Katarína Dubovská
Stipendiatin für Bildende Kunst 2018
in Kooperation mit dem Offenen Atelier des Künstlerhauses und dem Institut für Kunst, Musik und ihrer Vermittlung der Leuphana Universität Lüneburg
12.00 – 14.00 Uhr Unicampus der Leuphana Universität Lüneburg, Gebäude 16, Raum 109/110


RADIOSENDUNG – STIPENDIUM LITERATUR

Literaturhaus: Hanne Römer/ .aufzeichnensysteme im grünen (30.10.2017) https://esel.at/termin/93327, Foto: http://eSeL.at - Lorenz Seidler

Literaturhaus: Hanne Römer/ .aufzeichnensysteme im grünen (30.10.2017) https://esel.at/termin/93327, Foto: http://eSeL.at – Lorenz Seidler

04. Juni 2018
Radiosendung von Hanne Römer /.aufzeichnensysteme
Stipendiatin für Literatur 2018
20 – 21.00 Uhr
 UKW 106.6 Mhz und als live stream zu empfangen:
Radiologische Lesung 7: Zu vermeidender störender Lärm und Kirschlorbeer
in/zwischen Wien / Lauenburg (Elbe) / Weimar
von/mit: /.aufzeichnensysteme & Konrad Behr
bauhaus.fm Weimar & Künstlerhaus Lauenburg /Elbe & Studio Machfeld / Wien


LESUNG — TEXTINSTALLATIONEN — STIPENDIUM LITERATUR

T

8. Juli 2018 – 17.00 Uhr Eröffnung
Lesung — Ausstellung — partizipatives Büro

Hanne Römer /.aufzeichnensysteme (Wien) liest IM GRÜNEN
(ausgezeichnet mit dem Heimrad-Bäcker-Förderpreis 2018)
Einblick in das laufende Projekt WarteWindRaum

Textinstallationen: Koans an Hirschfälschungen, Schreib- und Zeichenarbeiten
9. – 16. Juli 2018   Ausstellung, täglich 15 – 18 Uhr
Ausstellungsraum Elbstraße 52 neben dem Künstlerhaus

Enthüllung der Texttafel im öffentlichen Raum Lauenburg
W I N D
G A N G
Hitzler-Werft / Gang über der Bahnhofstraße 4-12

W o r t s e t z u n g / partizipatives Büro 9. – 16. Juli 2018,  täglich 15 – 18 Uhr
Ausstellungsraum Elbstraße 52 neben dem Künstlerhaus
in Kooperation mit dem Offenen Atelier des Künstlerhauses  zu Platz und Straße geöffnet
oder nach Vereinbarung / Kontakt: gezeichnet@aufzeichnensysteme.net

Das Projekt .aufzeichnensysteme wird gefördert durch   

04. Juni 2018
Radiosendung von Hanne Römer /.aufzeichnensysteme
Stipendiatin für Literatur 2018
20 – 21.00 Uhr
 UKW 106.6 Mhz und als live stream zu empfangen:
Radiologische Lesung 7: Zu vermeidender störender Lärm und Kirschlorbeer
in/zwischen Wien / Lauenburg (Elbe) / Weimar
von/mit: /.aufzeichnensysteme & Konrad Behr
bauhaus.fm Weimar & Künstlerhaus Lauenburg /Elbe & Studio Machfeld / Wien


ARTISTS-IN-RESIDENCE 2018

Erstpräsentation — ARTISTS-IN-RESIDENCE 2018

Eröffnung : Sonntag, 03. Juni 2018, 17.00 Uhr

Ausstellung : 04. Juni – 05. August 2018

Begrüßung : Ulrike Mechau-Krasemann/ Verein Künstlerhaus Lauenburg e.V.,
Andrea Kühnast/ Land Schleswig-Holstein,
Meinhard Füllner/ Präsident des Kreises Herzogtum-Lauenburg,
Andreas Thiede / Bürgermeister, Lauenburg

Einführung : Christiane Opitz, M.A.


Am 3. Juni stellen sich die diesjährigen Stipendiaten und Stipendiatinen der 32. Generation des Künstlerhauses Lauenburg in einer gemeinsamen Gruppenausstellung der Öffentlichkeit vor.  // On June 3rd, this years fellows of the 32nd generation will introduce themselves to the public in a group show.

Stipendien für Bildende Kunst Fellowships for Fine Art
Katariná Dubovská, Harald Popp, Peter Strickmann

Stipendium für Literatur Fellowship for literature
Hanne Römer /.aufzeichnensysteme

Stipendium für Komposition Fellowship for composition
Elvira Garifzyanova


Katarína Dubovská (*1989 in Ruzomberok, Slowakei) präsentiert im Rahmen der Ausstellung flächige, farbige Raumsetzungen aus Latex («Unknown Plant at the Edge of the Arctic #8“). Flankiert werden diese von gerasterten Elementen, die den Raum als Zeichen- und Möglichkeitsraum herausstellen. Dubovská, die Anfang diesen Jahres ihr Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig beendete, verschränkt in ihrer Arbeit bildgebende Verfahren – ausgehend von der Fotografie – mit Fragen nach der Natur des Mediums Fotografie.

Auch die fotografischen Arbeiten des in Hamburg lebendenden Künstlers
Harald Popp (*1974 in Illertissen) beleuchten das Verhältnis von Realität und Abbild im digitalen Zeitalter. Dabei bleibt auf den ersten Blick zunächst unklar, ob die Werke am Computer generiert oder analogen Ursprungs sind. Im Kern sind es „unterschiedliche zeitliche und mediale Ordnungen des Analogen und Digitalen, die in einem Bildraum aufeinander prallen und Störungen produzieren…“ (Jenny Nachtigall). In der Ausstellung werden im Zusammenspiel mit großformatigen, gerahmten Inkjet Prints, klingende Tonvasen die Installation Popps komplettieren.

Peter Strickmann (*1983 in Würselen) arbeitet mit Sound und Klängen. Mal sind es im öffentlichen Raum vorgefundene klingende und/oder sich bewegende Dinge/Situationen/Details, die seine Aufmerksamkeit erregen und die filmisch oder im Rahmen einer Aktion künstlerisch verarbeitet werden – mal transformiert Stickmann Alltagsgegenstände im Rahmen einer Performance zu Klangkörpern und Instrumenten um. Im Künstlerhaus präsentiert er neun Tuschezeichnungen, sowie, eine Videoarbeit im Keller des Hauses. Strickmann studierte Philosophie und Sozialwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen, sowie Audiovisuelle Kunst und Bildhauerei an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, dort u.a. bei Prof. Christina Kubisch.

Hanne Römer /.aufzeichnensysteme (*1967 in Bad Vilbel), die diesjährige Literaturstipendiatin, präsentiert neben ihrem so genannten Gehsprechstück „AnStick“ eine Leinwandarbeit mit applizierten Papiertütchen – jedes mit einer Zeichnung, sowie bedruckten oder beklebten Worten versehen. Ihr alternativer Name – .aufzeichnensysteme – bezeichnet seit 2002 die „mediale und leibliche Schnittstelle von Literatur, visueller, radiophoner Kunst als Autorenschaft und Werk“ (Römer). Bis 1997 studierte sie Druckgraphik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften an der Philipps Universität, Marburg. Dieses Jahr erhielt sie den Heimrad-Bäcker-Förderpreis.

Elvira Garifzyanova, Komponistin, Klangkünstlerin und Pianistin untersucht das spezifische Potential von akustischen und instrumentalen Klängen im Hinblick auf ihr Möglichkeitsspektrum. 1976 in der Russischen Föderation geboren, studierte Garifzyanova Komposition in der Schweiz, Russland und Deutschland. Garifzyanova, die im August 2018 ihr Stipendium für Komponistin in Lauenburg antritt, lebt und arbeitet derzeit in Graz.

 


Jazzkonzert 2018

21. Juli 2018, 20.00 Uhr
Jazzkonzert auf der Elbterrasse mit DEEP STRINGS

Seit 2000 entwickeln die beiden Berliner Musiker*innen Anne-Christin Schwarz (vocal, cello) und Stephan Braun (cello, perc., backing vocal) als Duo DEEP STRINGS kontinuierlich ihren eigenen Sound aus Jazz, Chanson, lateinamerikanischer Folklore und Pop weiter. Die Preisträger des Jazz & Blues Award Berlin präsentieren auf ihren Konzerten einen Mix aus raffinierten Eigen- und Coverversionen, die sie originell umdeuten.
Am 21.7. werden vor allem eigene Arrangements wunderbarer Songs u.a. von Manfred Krug, Ani Difranco, Keziah Jones sowie Eigenkompositionen inspiriert durch Jazz, Bossa Nova und Tango zu hören sein. DEEP STRINGS traten bereits auf bekannten Festivals auf, wie dem Ostsee-Jazzfestival, der Thüringer Jazzmeile, der Jazzrally Düsseldorf und dem Bachfest Leipzig.
– – –
Eintritt 15 €/ ermäßigt 10 €