Netzwerk der Künstlerhäuser in Norddeutschland (NKN) —
Gründungsversammlung im Künstlerhaus Lauenburg am 22. Oktober 2018

zur Presseerklärung

Zu den Gründungsmitgliedern gehören:
Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop (Mecklenburg-Vorpommern)
Mecklenburgisches Künstlerhaus Schloss Plüschow (Mecklenburg-Vorpommern)
RostockStipendium, Schleswig-Holstein-Haus Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)
Edvard-Munch-Haus, Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern)
Künstlerhaus Lauenburg (Schleswig-Holstein)
M.1, Arthur Boskamp-Stiftung, Hohenlockstedt (Schleswig-Holstein)
Künstlerhaus „Otte1“, Eckernförde (Schleswig-Holstein)
Künstlerhäuser Worpswede (Niedersachsen)
Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster

Weit über ihre originäre Aufgabe der Künstler*innenförderung hinaus sind Künstlerhäuser Schnittstellen zwischen Kunst und Gesellschaft. Sie stellen öffentliche Räume für einen gesellschaftlichen und kulturellen Austausch vor Ort zur Verfügung. Durch das Netzwerk der Künstlerhäuser in Norddeutschland soll das Potential dieser nationalen und internationalen Stipendiaten- und Produktionsstätten in Norddeutschland sichtbar gemacht und besser genutzt werden.
Die neu geschaffene Plattform soll dem Erfahrungsaustausch, der Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer Projekte, sowie der Vertretung gemeinsamer Interessen dienen. Als erster Schritt wurde eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit ins Auge gefasst, mit der sich die beteiligten Häuser darstellen werden. Dadurch soll nicht nur eine gesteigerte Präsenz in der Öffentlichkeit erzielt, sondern auch eine gegenseitige Wahrnehmung und Vernetzung der Künstlerhäuser untereinander hergestellt werden.